/**Cookies**/

Mit Sicherheit gut aufgestellt.

Logicare betreibt zwei moderne Rechenzentren an zwei verschiedenen Standorten im Raum Zürich.

Die beiden speziell für die Bedürfnisse eines Rechenzentrums konzipierten Gebäude verfügen über eine hervorragende infrastrukturelle Erschliessung. Die redundante Stromzufuhr sowie Datenanbindungen zu allen gängigen Netzwerk-Providern bilden die Basis für höchste Ausfallsicherheit. Sollte die mehrfach vorhandene Stromzufuhr dennoch einmal ausfallen, übernehmen Diesel-Generatoren die weitere Energieversorgung.

Die höchste Bauwerksklasse sowie zahlreiche bauliche Abschirm- und Überwachungstechniken sorgen dafür, dass Feuer, Wasser, Erschütterung, Schmutz oder Diebe keine Chance haben.

Der Tier-Level-3-Standard und die redundante Auslegung aller Systeme gewährleisten, dass die IT-Infrastruktur jederzeit zugänglich ist. Verschachtelte Sicherheitszonen, bauliche Schutzmassnahmen, ein getrennter Service-Gang, eine automatisierte Überwachung aller kritischen Elemente sowie ein Interventionsteam, das jederzeit einsatzbereit ist, garantieren das höchstmögliche Mass an Sicherheit.

Das moderne Core-Netzwerk mit durchgehender 10-Gigabit-Technologie bietet höchste Performance und Verfügbarkeit. Die beiden Rechenzentren sind trasseeredundant mit 40 Gigabit pro Sekunde verbunden, damit die kritischen Geschäftsapplikationen mit optimaler Leistung auch georedundant betrieben werden können. Ein mehrschichtiges Zonenkonzept sowie redundant ausgelegte Firewall Services schützen die Server, Applikationen und Daten jederzeit vor unerlaubtem Zugriff.