/**Cookies**/

Der Mensch steht im Vordergrund.

Die wachsende Forderung nach Effizienz und die steigende Komplexität der Arbeitsabläufe machen in Institutionen des Schweizer Gesundheitswesens den Einsatz einer modernen Personaleinsatzplanung unerlässlich.

Wenn im Spital die Dienstablösung nicht kommt, dann ist die Versorgung des Patienten gefährdet. Demzufolge muss das Personal genau wissen, wer wann wo eingesetzt wird.

Personaleinsatzplanung (PEP)

Die Personaleinsatzplanung (PEP) unterstützt operationelle Aufgaben und liefert gleichzeitig optimale Entscheidungsgrundlagen: Stammdatenverwaltung, Lohnarten- und Lohndatenbearbeitung, Auswertungen von Lohndaten, Stellenplanung und Budgetierung, Personal-Informationssystem usw.

Die Personaleinsatzplanung verschafft einen Gesamtüberblick über die Dienstplanung sowohl für einzelne Mitarbeitende als auch für Teams und bietet umfassende Auswertungsmöglichkeiten.

Ressourcenplanung

Neben der Personaleinsatzplanung fallen in Spitälern weitere zentrale Planungsaufgaben an, wie z.B. Operationsplanungen und Bettenplanungen. Logicare bietet dazu integrierte Lösungen in den Klinik-Informationssystemen an oder autonome Planungslösungen, welche wir an die KIS-Systeme anbinden.