Wir haben Anlass, zu feiern ...

22.01.2016

10 Jahre Logicare AG

upload/Newsarchiv_bis_2016/10_Jahre_Logicare-76f45ea3.jpg

Am 26. Januar 2016 feiert die Logicare AG ihr zehnjähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen wurde Anfang 2006 von den Spitälern Limmattal, Zimmerberg, GZO Spital Wetzikon AG sowie der Universitäts­klinik Balgrist mit dem Ziel gegründet, ihre Informatik in einen spezialisierten Dienst­leistungsbetrieb einzubringen. Die IT-Spezialisten von Logicare kommen auch heute noch zu einem grossen Teil aus dem Schweizer Gesundheitswesen.

Innerhalb von zehn Jahren ist es Logicare gelungen, sich am Markt erfolgreich zu positionieren. Mit rund 90 Mitarbeitenden betreibt das Unternehmen heute die Informatikmittel für mehr als 6000 Benutzerinnen und Benutzer in verschiedenen Institutionen des Schweizer Gesundheitswesens.

Eine kühne Gründeridee hat sich als äusserst erfolgreich erwiesen: Die Zentralisierung von Know-how in einem neuen Unternehmen sowie die Auslagerung von IT-Kompetenzen hat den Gründerspitälern zu Effizienzgewinnen und Skaleneffekten verholfen. Schon bald nach der Grundsteinlegung hat sich Logicare dem Markt geöffnet und zahlreiche Aufträge weiterer Spitäler, Kliniken und Diagnostikunternehmen gewonnen. Heute zählt das Unternehmen zu den führenden IT-Dienstleistern im Gesundheitswesen.

Diesen Platz hat sich Logicare durch Investitionen in Personal, Know-how und Infrastruktur erarbeitet. Insbesondere aber auch durch permanente Innovation: So hat Logicare beispielsweise als erstes IT-Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen den „as a Service“-Gedanken aufgenommen und gemeinsam mit drei Spitälern eine ERP-Lösung entwickelt, die eine hohe Standardisierung aufweist und in den modernen Rechenzentren von Logicare betrieben wird. Heute, rund ein Jahr nach dem Produktivstart, ist nicht nur der Beleg für die Funktionsfähigkeit des Systems gegeben. Die drei Spitäler profitieren von den geplanten und prognostizierten Effizienzgewinnen.

„Sicherheit, hohe Verfügbarkeit und Innovation sind für einen IT-Dienstleister unabdingbar. Im Gesundheitswesen braucht es zusätzlich aber profunde Kenntnisse der Prozesse und Prioritäten.“ Beides – so betont Stefan Steiner, CEO von Logicare – vereint das Unternehmen dank der Herkunft und vielseitigen Kompetenzen seiner Mitarbeitenden.

Als Systemintegratorin und Betreuerin von IT-Lösungen im Gesundheitswesen ist Logicare mit den täglichen Herausforderungen und insbesondere dem Kostendruck auf Kundenseite bestens vertraut. Logicare kann mit ihrer modernen und skalierbaren Infrastruktur, dank Skaleneffekten und innovativen Service-Modellen das Kosten-/Nutzenverhältnis für ihre Kunden nachhaltig verbessern.

Für die weitere Entwicklung des Unternehmens hat Logicare auf Anfang 2016 mit einer klaren Eigentümerstrategie und mit Stefan Steiner als neuem CEO deutliche Zeichen zum Ausbau ihrer Marktpräsenz und Wettbewerbsfähigkeit gesetzt.

< Newsarchiv